DEKONTEXT.
Installation. Video. Pelz. Geld. Holzschnitt. Gewebe.
Gruppenausstellung mit Arbeiten von Benedikt Braun (Weimar), Tobias Gellscheid (Halle), Nastasja Keller (Berlin), Stephan Murer (Leipzig), Marcel Walldorf (Frankfurt a.M.), Julio Ziga (Harvard/USA)

25. Mrz bis 6. Mai 2017

Liebe Mitglieder und Kunstfreunde,
 
nach der erfolgreichen Ausstellung mit Papierarbeiten von Hannelore Weitbrecht, die über 500 Besucher angelockt hat, präsentiert unsere zweite Schau in diesem Jahr Kunst der ganz anderen Art. Zur Eröffnung der Ausstellung DEKONTEXT laden wir Sie und Ihre Freunde recht herzlich ein:

am Freitag, 24. März 2017, 19 Uhr in den
Jenaer Kunstverein, Stadtspeicher, Markt 16

Zur Einführung spricht das Kuratorenteam Michaela Mai (Kunsthof Jena e.V.) und Robert Sorg (Jenaer Kunstverein e.V.).
Der Abend wird zudem durch eine Performance zu einem Highlight, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

DEKONTEXT zeigt Werke in verschiedensten medialen Formaten – von klassischen Gattungen der bildenden Kunst wie dem Holzschnitt, über skulpturale Installationen bis hin zur Textil- und Videokunst. So verschieden die Techniken auch sein mögen, so eng sind die Arbeiten doch durch das ästhetische Prinzip der Dekontextualisierung miteinander verbunden.
Die einzelnen Werke greifen unterschiedliche Aspekte des Alltäglichen und Gewohnten heraus – sei es Münzgeld, ein Teppich oder Lebensmittel. Hinter der vermeintlichen Normalität der Dinge im gewohnten Kontext  verbirgt sich in anderen, ungewöhnlichen Kontexten oft Fremdes und Befremdliches. Wie begegnen wir dem Fremden im Alltäglichen und wie dem Alltäglichen im Fremden? Die durch die Werke angestoßene Reflexion eröffnet spannende Deutungsperspektiven. Durch die Erweiterung des Blickfeldes gelingt auch eine neue Wahrnehmung des eigenen Standpunkts.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Der Eintritt ist frei.

Wir danken der Thüringer Staatskanzlei und JenaKultur für die Förderung des Projekts sowie dem Kunsthof Jena e.V. für die Kooperation.

Termine:

Donnerstag, 6. April 2017, 19 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit den beiden Kuratoren Michaela Mai und Robert Sorg
 
Samstag, 8. April 2017, 20 Uhr
note.word.act. #1: Reise in die Mitte der Gesellschaft.
Literarisch-musikalische Performance des Leipziger Elektronika-Projektes „LLLL“ und der Erfurter Experimentalrockband „Reinhard Cooper Quartett“

Freitag, 28. April 2017 (Lange Nacht der Museen Jena), 20 Uhr
Reinzeichnung. Lesung, Gespräch, Musik. 
Mit Marcus Roloff, Mario Osterland und einem DJ Liveact im Rahmen der Lesereihe „In guter Nachbarschaft“ der Literarischen Gesellschaft Thüringen

Gerne bieten wir auch Gruppenführungen auf Nachfrage an.


DE.KON.TEXT
(Durch klicken auf das Bild kommen Sie zur PDF-Version der Einladung)